Wirbel um Wahlplakate mit CDU-Mitarbeitern

Wahlplakate der CDU       -  „Wir sind (...) nicht die Garnitur für Wahlprogramme”: Die Gewerkschaft der Polizei wehrt sich gegen Wahlplakate der CDU, die eine als Polizistin verkleidete Frau zeigen.
Foto: Friso Gentsch/dpa | „Wir sind (...) nicht die Garnitur für Wahlprogramme”: Die Gewerkschaft der Polizei wehrt sich gegen Wahlplakate der CDU, die eine als Polizistin verkleidete Frau zeigen.

Die CDU hält trotz des Wirbels um Wahlplakate mit Mitarbeitern der Partei als Darsteller einer Polizistin oder einer Krankenschwester an den geplanten Motiven fest. Die Plakate sollten als Grundausstattung für die Wahlkämpfer in den sechs bis sieben Wochen vor der Bundestagswahl am 26. September natürlich weiterhin eingesetzt werden, hieß es in der Parteizentrale in Berlin, dem Adenauerhaus. In den sozialen Medien hatten Nutzer zuvor mit Kritik und Häme darauf reagiert, dass die CDU Mitarbeiter als Darsteller verschiedener Berufsgruppen eingesetzt hatte.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung