Wirbel um Wahlplakate mit CDU-Mitarbeitern

Wahlplakate der CDU       -  „Wir sind (...) nicht die Garnitur für Wahlprogramme”: Die Gewerkschaft der Polizei wehrt sich gegen Wahlplakate der CDU, die eine als Polizistin verkleidete Frau zeigen.
Foto: Friso Gentsch/dpa | „Wir sind (...) nicht die Garnitur für Wahlprogramme”: Die Gewerkschaft der Polizei wehrt sich gegen Wahlplakate der CDU, die eine als Polizistin verkleidete Frau zeigen.

Die CDU hält trotz des Wirbels um Wahlplakate mit Mitarbeitern der Partei als Darsteller einer Polizistin oder einer Krankenschwester an den geplanten Motiven fest. Die Plakate sollten als Grundausstattung für die Wahlkämpfer in den sechs bis sieben Wochen vor der Bundestagswahl am 26. September natürlich weiterhin eingesetzt werden, hieß es in der Parteizentrale in Berlin, dem Adenauerhaus. In den sozialen Medien hatten Nutzer zuvor mit Kritik und Häme darauf reagiert, dass die CDU Mitarbeiter als Darsteller verschiedener Berufsgruppen eingesetzt hatte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!

Auch interessant