Revisionen eingegangen: Bundesgerichtshof prüft NSU-Urteil

Beate Zschäpe       -  Der BGH muss über die Revisionen von Beate Zschäpe und dreier Mitangeklagter entscheiden.
Foto: picture alliance / Peter Kneffel/dpa | Der BGH muss über die Revisionen von Beate Zschäpe und dreier Mitangeklagter entscheiden.

Zweieinhalb Jahre nach der Urteilsverkündung im NSU-Prozess rückt eine Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH) über die eingelegten Revisionen näher. Seit Dienstag liegen diese den obersten Strafrichtern in Karlsruhe vor, wie der Gerichtshof mitteilte. Der für Staatsschutzdelikte zuständige 3. Strafsenat werde sich nun einarbeiten und das Urteil „einer eingehenden rechtlichen Prüfung unterziehen”. Dies werde voraussichtlich einige Monate in Anspruch nehmen. Weitere Angaben zum Verfahrensfortgang, insbesondere zu einer Hauptverhandlung, könnten noch nicht gemacht werden. Das Mammutverfahren um ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!