Rivlin bei Gedenken im Bundestag

Reuven Rivlin       -  Reuven Rivlin, Staatspräsident von Israel, spricht bei der Gedenkstunde für die Opfer des Nationalsozialismus im Deutschen Bundestag.
Foto: Kay Nietfeld/dpa | Reuven Rivlin, Staatspräsident von Israel, spricht bei der Gedenkstunde für die Opfer des Nationalsozialismus im Deutschen Bundestag.

Es ist eine historische Stunde, noch bevor das erste Wort gesprochen ist. Dass die Staatsoberhäupter Deutschlands und Israels gemeinsam an der Bundestag-Gedenkstunde für die Millionen Opfer des Nationalsozialismus teilnehmen und reden, hat es noch nicht gegeben. Um Punkt 11 Uhr betreten Frank-Walter Steinmeier und Reuven Rivlin den Plenarsaal. Die Abgeordneten empfangen sie stehend und schweigend. Beifall brandet erst auf, als Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble in seiner Rede den Präsidenten Israels begrüßt. „Wir müssen über Auschwitz sprechen. Über das, wofür es eigentlich keine Worte gibt”, ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung