RKI: Inzidenzanstieg vor allem bei Jüngeren

Corona       -  Die Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland steigt.
Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa | Die Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland steigt.

Der derzeitige Anstieg der Corona-Inzidenz in Deutschland betrifft Senioren kaum, wohl aber die öfter noch ungeimpften jüngeren Menschen. Das Robert Koch-Institut (RKI) weist die höchsten Werte von 32 Fällen pro 100.000 Einwohner für vergangene Woche bei den 15- bis 24-Jährigen aus. Bei Kindern zeigen sich in RKI-Daten vergleichsweise geringe Anstiege, Experten hatten aber auch einen dämpfenden Einfluss der Sommerferien auf die Ansteckungen erwartet.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!