Saar-Ministerpräsident warnt vor Kollaps in Krankenhäusern

Tobias Hans       -  Saarlands Regierungschef Tobias Hans Mitte April bei einer Pressekonferenz in Saarbrücken.
Foto: Oliver Dietze/dpa | Saarlands Regierungschef Tobias Hans Mitte April bei einer Pressekonferenz in Saarbrücken.

Vor Beginn des Teil-Lockdowns im Kampf gegen Corona an diesem Montag wächst die Sorge vor überlasteten Kliniken. „Schon bald kann es zu einem Kollaps in vielen der 1900 Krankenhäuser in Deutschland kommen”, sagte Saarlands Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) der „Bild am Sonntag”. Bund und Länder wollen notfalls Intensivpatienten über ganz Deutschland verteilen. Am Samstag meldete das Robert Koch-Institut mit mehr als 19.000 Neuinfektionen innerhalb eines Tages einen Höchststand. Nun sollen vier Wochen lang drastische Einschränkungen im öffentlichen Leben die Welle brechen. Von diesem ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung