Sachsen-Anhalt hat neuen Landtag - aber keine neue Regierung

Konstituierende Sitzung       -  Die neuen Abgeordneten des Landtagss von Sachsen-Anhalt sitzen auf ihren Plätzen.
Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa | Die neuen Abgeordneten des Landtagss von Sachsen-Anhalt sitzen auf ihren Plätzen.

Neue Sitzordnung, neue Leitung und jede Menge neuer Gesichter: Einen Monat nach der Landtagswahl hat sich Sachsen-Anhalts neuer Landtag konstituiert. Er ist von 87 auf 97 Mandate angewachsen, nach dem Wiedereinzug der FDP nach zehn Jahren sitzen nun sechs Fraktionen in dem Hohen Haus. Fast eine Stunde vor dem Zeitplan stellte der Landtagspräsident am Dienstag die Konstituierung fest - die Amtszeit der bisherigen schwarz-rot-grünen Koalition ist somit zu Ende, die Landesregierung bleibt aber einstweilen geschäftsführend im Amt.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung