Scheuer würde gerne Minister bleiben - „Es steht 88 zu 1”

Andreas Scheuer       -  Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer würde noch eine Runde verlängern.
Foto: Kay Nietfeld/dpa | Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer würde noch eine Runde verlängern.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer würde sein Amt trotz breiter Kritik wegen der gescheiterten Pkw-Maut auch in einer neuen Regierung gerne weiterführen. Der CSU-Politiker sagte der Deutschen Presse-Agentur: „Mir macht es viel Freude. Ich werde hart kämpfen.” „In meinem Wahlkreis und dann bei den Koalitionsverhandlungen, dass dieses Investitions- und Innovationsministerium gut in die Zukunft geht. Ich habe noch viel vor.” sagte Scheuer. Scheitern der Pkw-Maut unter ihm Scheuer ist seit März 2018 Ressortchef. In seine Amtszeit fällt das Scheitern der Pkw-Maut.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung