Schokofest Weihnachten, Schokoladenland Deutschland

Weihnachtsschokolade       -  In Deutschland werden durchschnittlich im Jahr rund neun Kilogramm Schokolade pro Kopf gegessen.
Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa | In Deutschland werden durchschnittlich im Jahr rund neun Kilogramm Schokolade pro Kopf gegessen.

Süßer die Leute nie essen, könnte es in der Weihnachtszeit eigentlich auch heißen - in Abwandlung des Liedes „Süßer die Glocken nie klingen”. Schokolade spielt im Advent und an den Feiertagen eine große Rolle, auch wenn sie zum Fest Konkurrenz hat von Plätzchen, Lebkuchen, Stollen, Spekulatius und Zimtsternen. Im Vergleich werden hierzulande zwar weniger Schoko-Weihnachtsmänner als Schoko-Osterhasen produziert und konsumiert, doch darf Weihnachten wohl trotzdem als Schokofest bezeichnet werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!