Schweigeminute für getöteten Tory-Abgeordneten

Schweigeminute für getöteten Abgeordneten       -  Mit einer Schweigeminute haben die Abgeordneten im britischen Unterhaus ihres getöteten Kollegen David Amess gedacht.
Foto: House Of Commons/PA Wire/dpa | Mit einer Schweigeminute haben die Abgeordneten im britischen Unterhaus ihres getöteten Kollegen David Amess gedacht.

Mit einer Schweigeminute haben die britischen Abgeordneten im Londoner Unterhaus ihres getöteten Kollegen David Amess gedacht. Der Sprecher des Unterhauses, Lindsay Hoyle, sprach den Angehörigen des Tory-Politikers im Namen des Parlaments sein Beileid aus. Er kündigte an, alles in seiner Macht stehende tun zu wollen, damit die Abgeordneten ihre „lebensnotwendigen demokratischen Aufgaben” sicher ausüben könnten. Amess bei Sprechstunde erstochen Amess war am Freitag während einer Bürgersprechstunde in den Räumen einer Methodisten-Kirche im Küstenort Leigh-on-Sea erstochen worden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!