Sea-Watch wartet mit 455 Geretteten an Bord auf Ziel-Hafen

Sea-Watch rettet Bootsmigranten       -  Seit Donnerstag haben die Seenotretter täglich Flüchtlinge in Sicherheit gebracht, die in kleinen Holz- und Schlauchbooten auf dem Weg in Richtung Europa waren.
Foto: Fabian Melber / Sea-Watch.Org/Sea-Watch.Org/dpa | Seit Donnerstag haben die Seenotretter täglich Flüchtlinge in Sicherheit gebracht, die in kleinen Holz- und Schlauchbooten auf dem Weg in Richtung Europa waren.

Nach einer weiteren Rettungsaktion im zentralen Mittelmeer wartet die Organisation Sea-Watch darauf, einen Hafen von den Behörden zugewiesen zu bekommen. An Bord der „Sea-Watch 4” seien mittlerweile 455 gerettete Bootsmigranten, teilte die in Berlin ansässige Organisation auf Twitter mit. Samstagabend hatten die freiwilligen Helfer demnach bei einem sechsten Einsatz rund 50 Menschen aus Seenot gerettet. Seit Donnerstag brachten die Seenotretter täglich Flüchtlinge in Sicherheit, die in kleinen Holz- und Schlauchbooten auf dem Weg in Richtung Europa waren. Das Schiff „Ocean Viking” ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung