Sloweniens Staatspräsident Pahor wiedergewählt

Im ersten Wahlgang in Slowenien vor drei Wochen war der Vorsprung noch deutlich. Doch in der Stichwahl wurde es für das amtierende Staatsoberhaupt am Ende doch noch knapp.
Borut Pahor       -  Der slowenische Staatspräsident Borut Pahor bleibt im Amt.
Foto: Stanko Gruden | Der slowenische Staatspräsident Borut Pahor bleibt im Amt.

Der slowenische Staatspräsident Borut Pahor wird weitere fünf Jahre an der Spitze des kleinen Alpen-Adria-Landes stehen. Der 54-Jährige erzielte in einer Stichwahl über 53 Prozent der abgegebenen Stimmen. Das teilte die staatliche Wahlkommission in Ljubljana nach Auszählung von über 93 Prozent der Stimmzettel mit. Sein 39-jähriger Herausforderer Marjan Sarec errang danach fast 47 Prozent der Stimmen. Sarec räumte seine Niederlage ein und gratulierte dem alten und neuen Staatsoberhaupt. Die Bürger verweigerten sich aber wie nie zuvor dieser Wahl: Deutlich weniger als 40 Prozent der 1,7 Millionen ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung