Unterschiedliche Bewertungen in Union zu Ampel-Sondierung

Markus Söder       -  Markus Söder, CSU-Parteivorsitzender und Ministerpräsident von Bayern.
Foto: Peter Kneffel/dpa | Markus Söder, CSU-Parteivorsitzender und Ministerpräsident von Bayern.

Nach der Entscheidung von Grünen und FDP für Ampel-Sondierungen mit der SPD zeigen sich in CDU und CSU Unterschiede bei der Bewertung der Konsequenzen. Nachdem Kanzlerkandidat und CDU-Chef Armin Laschet seine Bereitschaft zu weiteren Verhandlungen mit Grünen und FDP deutlich gemacht hatte, sagte der CSU-Vorsitzende Markus Söder: „Wir bleiben zwar gesprächsbereit, aber nicht in einer Art Dauer-Lauerstellung.” Der „gesellschaftliche Auftrag” gehe, wenn man die Umfragen sehe, auch „eher an die Ampel”.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung