Berlin

Söder befeuert Debatte um Kanzlerkandidatur in der Union

In der Corona-Krise war es lange ruhiger um das Thema, nun kehrt zurück: Wer soll Kanzlerkandidat der Union bei der Bundestagswahl im kommenden Jahr werden - und wer neuer CDU-Chef?
Söder zur Kanzlerkandidatur       -  Bayerns Ministerpräsident Markus Söder betont erneut: „Mein Platz ist in Bayern.”.
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder betont erneut: „Mein Platz ist in Bayern.”. Foto: Sven Hoppe/dpa
Knapp ein halbes Jahr vor der Wahl des neuen CDU-Parteivorsitzenden hat der Chef der Schwesterpartei CSU, Markus Söder, die Debatte um die Kanzlerkandidatur in der Union befeuert. Söder machte am Wochenende deutlich, der künftige Unionskandidat müsse sich in der Corona-Krise bewiesen haben. Wer dabei versage, habe „keinen moralischen Führungsanspruch”, sagte der bayerische Ministerpräsident dem Berliner „Tagesspiegel”. „Nur wer Krisen meistert, wer die Pflicht kann, der kann auch bei der Kür glänzen.” Die drei Bewerber um den Parteivorsitz sind Nordrhein-Westfalens ...