Sommersonnenwende - Wenn das Licht die Nacht verdrängt

Sommersonnenwende in Großbritannien       -  Sicherheitskräfte patrouillieren vor dem Bauwerk Stonehenge.
Foto: Ben Birchall/PA Wire/dpa | Sicherheitskräfte patrouillieren vor dem Bauwerk Stonehenge.

In Deutschland, Europa und auf der gesamten Nordhalbkugel ist am 21. Juni der längste Tag des Jahres. Während für Meteorologen der Sommer bereits am 1. Juni begann, markiert die Sonnenwende nach astronomischer Definition den Sommeranfang. Die Sonne steht dann an ihrem höchsten Punkt über der Nordhalbkugel. In Skandinavien zum Beispiel gilt der Tag gar als Mittelpunkt des Sommers - mit entsprechenden Ritualen. Die Sonnenwende fällt überall auf der Welt auf denselben Moment Die genauen Ortszeiten unterscheiden sich je nach Zeitzone. So fällt der Termin in diesem Jahr in Berlin auf den 21. Juni 05.32 Uhr und im ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung