Sommerzeit hat begonnen

Zeitumstellung       -  Ein Techniker bewegt die Uhrzeiger einer 500 kg schweren Uhr.
Foto: Elise Amendola/AP/dpa | Ein Techniker bewegt die Uhrzeiger einer 500 kg schweren Uhr.

Pünktlich um 2.00 Uhr nachts sind am Sonntag die Uhren um eine Stunde vorgestellt worden. In Deutschland gilt damit wieder die Sommerzeit - genauso wie in allen anderen EU-Mitgliedstaaten und auch in der Schweiz. Den Wechsel zwischen Winter- und Sommerzeit empfinden manche Menschen als anstrengend. So kostet die Umstellung eine Stunde Schlaf, und der Biorhythmus muss sich entsprechend anpassen. Gleichzeitig bleibt es nun abends eine Stunde länger hell. Mit den ohnehin länger werdenden Tagen durch den Wandel der Jahreszeiten beim Lauf der Erde um die Sonne steigt die Menge an Tageslicht also zusätzlich. Bis ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung