Konflikt in Berg-Karabach: Armenien meldet heftige Gefechte

Attacke       -  Das Videostandbild, das vom aserbaidschanischen Verteidigungsministerium zur Verfügung gestellt wurde, zeigt den Angriff auf ein Lager der armenischen Armee in Berg-Karabach.
Foto: Uncredited/Azerbaijan's Defense Ministry/AP/dpa | Das Videostandbild, das vom aserbaidschanischen Verteidigungsministerium zur Verfügung gestellt wurde, zeigt den Angriff auf ein Lager der armenischen Armee in Berg-Karabach.

Ungeachtet internationaler Appelle zu einer Waffenruhe in der Konfliktregion Berg-Karabach gehen die Kämpfe weiter. Beide Seiten berichteten am Samstag von schweren Gefechten. Nach Darstellung Armeniens rückten Truppen des Nachbarlandes aus nördlicher und südlicher Richtung „mit starken Einheiten” in der Region vor. Das Verteidigungsministerium in Eriwan sprach von „heftigen Kämpfen”. Das Verteidigungsministerium in Baku wiederum teilte mit, die Stadt Terter und mehrere Dörfer auf eigenem Gebiet seien von gegnerischen Streitkräften beschossen worden. Zu neuen Opferzahlen wurde ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung