Stellwerksschaden bremst Zugverkehr im Ruhrgebiet aus

Hauptbahnhof in Essen       -  Eine Stellwerksstörung in Duisburg hat den Zugverkehr im Ruhrgebiet stark beeinträchtigt.
Foto: Federico Gambarini/dpa | Eine Stellwerksstörung in Duisburg hat den Zugverkehr im Ruhrgebiet stark beeinträchtigt.

Ein Kurzschluss in einem Stellwerk bei Duisburg hat am Mittwoch bis in die Mittagsstunden den Zugverkehr auf einer der wichtigsten Achsen durch das Ruhrgebiet ausgebremst. Seit der Nacht zu Mittwoch konnte der Hauptbahnhof Duisburg nicht angefahren werden. Die Zuglinien des Nah- und Fernverkehrs konnten nach Bahnangaben auf dem Abschnitt zwischen Essen und Düsseldorf stundenlang gar nicht fahren, machten frühzeitig kehrt, fielen aus oder wurden umgeleitet. Einzelne ICEs und ICs, die normalerweise den so wichtigen Knotenpunkt Duisburg passieren, wurden umgeleitet.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung