Taliban-Vormarsch: Islamisten nehmen Kundus ein

Taliban-Flagge       -  Eine Taliban-Flagge weht auf einem Platz in Kundus. Die 370.000-Einwohner-Stadt wurde von den Taliban erobert.
Foto: Abdullah Sahil/AP/dpa | Eine Taliban-Flagge weht auf einem Platz in Kundus. Die 370.000-Einwohner-Stadt wurde von den Taliban erobert.

Schekib Salarsai braucht nicht viele Worte, um zu beschreiben, wie es in seiner Heimatstadt Kundus nun aussieht. „Totales Chaos”, berichtet Salarsai, einer von 370.000 Menschen, die in der Großstadt in Afghanistans Norden zuhause sind, am Telefon. „Die Leute von der Regierung sind geflohen. Die Taliban haben Häftlinge aus dem Gefängnis entlassen. Wir haben weder Wasser noch Strom. Die Straßen sind gesperrt. Keiner kann die Verletzten in die Krankenhäuser bringen.” In verschiedenen Teilen brennt die Stadt.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung