Thüringer CDU: Mit Maaßen ins Superwahljahr?

Ex-Verfassungsschutzpräsident Maaßen       -  Hans-Georg Maaßen, ehemaliger Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, könnte in Thüringen Bundestagskandidat für die CDU werden.
Foto: Kay Nietfeld/dpa | Hans-Georg Maaßen, ehemaliger Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, könnte in Thüringen Bundestagskandidat für die CDU werden.

Die einen hoffen, mit der Personalie zu punkten, die anderen sehen das nächste Problem auf die CDU im Superwahljahr zukommen: Der frühere Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen könnte in Südthüringen zum Bundestagskandidaten der Union gewählt werden. Delegierte von vier Südthüringer Kreisverbänden entscheiden am Freitag darüber. Das politische Engagement des früheren Inlandsgeheimdienst-Chefs ist auch in den Reihen seiner Partei umstritten. So hält sich die Freude im CDU-Landesverband in Grenzen. Maaßens Chancen auf eine Kandidatur im Wahlkreis 196 gelten indes als sehr gut. „Wir hätten gern auf ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!