Tierheim kümmert sich nach Flut um viele Tiere

Tierretter       -  Ein Fahrzeug mit Tierrettern und Tieren verlässt Erftstadt in Nordrhein-Westfalen. Nach der Flutkatastrophe werden viele Tiere ins Tierheim gebracht.
Foto: David Young/dpa | Ein Fahrzeug mit Tierrettern und Tieren verlässt Erftstadt in Nordrhein-Westfalen. Nach der Flutkatastrophe werden viele Tiere ins Tierheim gebracht.

Nach der Flutkatastrophe im Ahrtal werden viele Tiere ins Tierheim gebracht. Dabei handele es sich zum einen um Fundtiere, die von Helfern oder Nachbarn entdeckt würden, sagte die Leiterin des zuständigen Tierheims in Remagen im Kreis Ahrweiler, Madeleine von Falkenburg. Neben Katzen und Hunden seien auch Schildkröten, Reptilien und Koi darunter. Zum anderen wendeten sich derzeit viele Tierbesitzer an das Tierheim und den Tierschutzverein Kreis Ahrweiler, um ihre Tiere vorübergehend in Pflege zu geben.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung