Schlussplädoyers im Chauvin-Prozess beginnen

Demonstration gegen Polizeigewalt       -  Ein Mann hält während einer Demonstration gegen Polizeigewalt Minneapolis ein Portrait von George Floyd in die Höhe.
Foto: Henry Pan/ZUMA Wire/dpa | Ein Mann hält während einer Demonstration gegen Polizeigewalt Minneapolis ein Portrait von George Floyd in die Höhe.

Der Prozess gegen den weißen Ex-Polizisten Derek Chauvin wegen der Tötung des Afroamerikaners George Floyd steht vor dem Abschluss. Am Gericht in Minneapolis im US-Bundesstaat Minnesota beginnen am Montag (ab 16.00 Uhr MESZ) die Abschlussplädoyers von Staatsanwaltschaft und Verteidigung. Beide Seiten werden dabei versuchen, die Geschworenen zu überzeugen. Die Anhörung von Zeugen im Hauptverfahren war nach drei Wochen am Donnerstag zu Ende gegangen. Der 46-jährige Floyd war am 25. Mai in Minneapolis bei einer brutalen Festnahme ums Leben gekommen. Videos dokumentierten, wie Polizisten den unbewaffneten Mann zu ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!