Keine Entspannung in Sicht - neue Angriffswelle in Israel

Konflikt in Nahost       -  Palästinenser inspizieren das Umfeld des schwer beschädigten Al-Jawhara-Turm, nachdem der Turm von israelischen Luftangriffen getroffen worden war.
Foto: Mohammed Talatene/dpa | Palästinenser inspizieren das Umfeld des schwer beschädigten Al-Jawhara-Turm, nachdem der Turm von israelischen Luftangriffen getroffen worden war.

Israel und die militanten Islamisten im Gazastreifen haben ihren blutigen Schlagabtausch auch am Mittwoch fortgesetzt. Bei erneut intensivem Raketenbeschuss durch Militante aus Gaza wurden am Abend in Israel mehrere Menschen verletzt. In Sderot wurde ein fünf Jahre alter Junge nach Angaben der Stadtverwaltung bei einem Raketenangriff tödlich verletzt. Auch im Großraum Tel Aviv war erneut Raketenalarm ausgelöst worden. Heulende Warnsirenen waren am Abend in Vororten Tel Avivs zu hören. Es war die dritte Angriffswelle seit Dienstagabend. Die Küstenmetropole - Israels Wirtschaftszentrum - war in der Nacht zum ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung