Trump kündigt eigenes soziales Netzwerk „Truth Social” an

Donald Trump       -  Dass sein eigener Blog floppte, soll Ex-US-Präsident Donald Trump nach US-Medienberichten sehr erzürnt haben.
Foto: Patrick Semansky/AP/dpa | Dass sein eigener Blog floppte, soll Ex-US-Präsident Donald Trump nach US-Medienberichten sehr erzürnt haben.

Der frühere US-Präsident Donald Trump will ein alternatives soziales Netzwerk gründen. „Truth Social” heiße die neue Plattform, kündigte Trump an. Truth heißt auf Deutsch Wahrheit. Der abgewählte Präsident sagte, er habe das Geld für die Gründung seines eigenen börsennotierten Medienunternehmens zusammen. Damit unternimmt Trump einen neuen Anlauf, sich wieder in die öffentliche Online-Konversation einzuschalten. Im November solle das Netzwerk für geladene Gäste starten, Anfang 2022 dann landesweit. Ziel sei es, der „Tyrannei” der großen Tech-Unternehmen die Stirn zu bieten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!