Trump lässt Richterkandidat Kavanaugh vom FBI durchleuchten

Nach Anhörung       -  Frauen halten ein Plakat während eines Protests vor der Los Angeles City Hall gegen die Ernennung von Kavanaugh.
Foto: Jae C. Hong/AP | Frauen halten ein Plakat während eines Protests vor der Los Angeles City Hall gegen die Ernennung von Kavanaugh.

In dem mit äußerster Härte geführten Kampf um die Ernennung des Juristen Brett Kavanaugh zum Richter am höchsten Gericht der USA ermittelt nun die Bundespolizei FBI. Kavanaugh hatte am Freitag ungeachtet öffentlich vorgetragener Missbrauchsvorwürfe mehrerer Frauen eine wichtige Hürde für den Spitzenjob genommen. Der Justizausschuss des Senats empfahl die Nominierung des 53-Jährigen mit der Mehrheit der republikanischen Senatoren. Am Vortag war es zu einer denkwürdigen Anhörung in dem Ausschuss gekommen, bei der Christine Blasey Ford den Juristen schwer beschuldigte hatte. Was die auf wenige Tage und im Umfang ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung