UN: In Afghanistan droht humanitäre Katastrophe

Konflikt in Afghanistan       -  Dichtes Gedränge an der pakistanisch-afghanischen Grenze in Chaman.
Foto: Jafar Khan/AP/dpa | Dichtes Gedränge an der pakistanisch-afghanischen Grenze in Chaman.

Die Lage der Menschen in Afghanistan wird nach Einschätzung der Vereinten Nationen immer verzweifelter. „Wir stehen kurz vor einer humanitären Katastrophe”, sagte eine Sprecherin des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR am Freitag in Genf. Vor allem Frauen und Kinder würden vor den vorrückenden Taliban flüchten. Inzwischen sei die Lebensmittelversorgung von etwa einem Drittel der Bevölkerung nicht mehr sichergestellt, erklärte ein Sprecher des UN-Welternährungsprogramms (WFP). Allein zwei Millionen Kinder seien auf Hilfe angewiesen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung