Unternehmen ruft Pistazien wegen Salmonellen zurück

Pistazien       -  Die Kosebate GmbH hat eine Charge Pistazien wegen Salmonellen-Verdachts zurückgerufen. (Archivbild).
Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn | Die Kosebate GmbH hat eine Charge Pistazien wegen Salmonellen-Verdachts zurückgerufen. (Archivbild).

Wegen Salmonellen in einer Charge ruft die Kosebate GmbH (Sinzheim) Pistazien aus dem eigenen Bestand zurück. Betroffen ist das Produkt „Alburj - Halva mit Pistazien” mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 7/2022, wie aus einer am Freitag über das amtliche Portal „lebensmittelwarnung.de” verbreiteten Mitteilung hervorgeht. Die Ware wurde verpackt in Einheiten von etwa 400 und 800 Gramm angeboten. Salmonellen können eine gefährliche Durchfallerkrankung verursachen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!