Unwetter im Westen Deutschlands halten Einsatzkräfte in Atem

Unwetter im Taunus       -  Unwetter mit heftigem Regen haben im Westen Deutschlands die Einsatzkräfte beschäftigt.
Foto: Jan Eifert/dpa | Unwetter mit heftigem Regen haben im Westen Deutschlands die Einsatzkräfte beschäftigt.

Unwetter mit Sturmböen und heftigem Regen haben gestern im Westen Deutschlands ganze Hundertschaften an Einsatzkräften beschäftigt und mindestens einen Menschen das Leben gekostet. Nach Angaben der Polizei starb in Stuttgart ein 65-jähriger Arbeiter auf einer Tunnelbaustelle. Ersten Erkenntnissen zufolge hatte der Regen einen unterirdisch verlaufenden Bach am Nachmittag stark anschwellen lassen. Das Wasser unterspülte ein Gerüst, riss es um und mehrere Arbeiter mit sich. Während drei von ihnen in ein Krankenhaus gebracht wurden, konnte der 65-Jährige nur noch tot geborgen werden. In der ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung