Urteil im Prozess um Einsturz des Kölner Stadtarchivs

Prozess um Kölner Archiv-Einsturz       -  Das Kölner Stadtarchiv in Trümmern.
Foto: Oliver Berg/Archiv | Das Kölner Stadtarchiv in Trümmern.

Neun Jahre nach dem tödlichen Einsturz des Kölner Stadtarchivs sind drei Angeklagte im Strafprozess freigesprochen worden. Das Landgericht verhängte zudem am Freitag eine Bewährungsstrafe von acht Monaten wegen fahrlässiger Tötung gegen einen Bauüberwacher der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB). Bei dem Einsturz waren am 3. März 2009 zwei Anwohner ums Leben gekommen. Unzählige historische Dokumente wurden verschüttet, der Schaden liegt nach Schätzung der Stadt Köln bei 1,2 Milliarden Euro. Der seit Januar laufende Prozess stand unter Zeitdruck, weil im März 2019 die Verjährungsfrist endet. Die Unglücksursache ...