US-Behörde empfiehlt wegen Delta wieder Maskentragen

Coronavirus - USA       -  Im Mai hatte die CDC das Maskentragen für Geimpfte nicht mehr für notwendig gehalten.
Foto: John Locher/AP/dpa | Im Mai hatte die CDC das Maskentragen für Geimpfte nicht mehr für notwendig gehalten.

In einer Kehrtwende wegen der hochansteckenden Delta-Variante des Coronavirus empfiehlt die US-Gesundheitsbehörde CDC künftig wieder das Maskentragen. Auch vollständig Geimpfte sollen in einigen Teilen des Landes, in denen sich das Virus besonders stark ausbreitet, in öffentlichen Räumen wieder Mund und Nase bedecken, wie die Behörde mitteilte. Das gilt auch für Schulen. US-Präsident Joe Biden rief dazu auf, die neuen Richtlinien zu beachten.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung