US-Rapper Drakeo the Ruler bei Festival getötet

Drakeo the Ruler       -  Der US-Rapper Drakeo the Ruler ist bei einem Musikfestival in Los Angeles hinter der Bühne erstochen worden.
Foto: Wyatt Winfrey/Scott Jawson/AP/dpa | Der US-Rapper Drakeo the Ruler ist bei einem Musikfestival in Los Angeles hinter der Bühne erstochen worden.

US-Rapper Drakeo the Ruler ist US-Medienberichten zufolge bei einem Musikfestival in Los Angeles hinter der Bühne erstochen worden. Der 28-Jährige, der mit bürgerlichem Namen Darrell Caldwell hieß, sei wenige Minuten vor seinem Auftritt am Wochenende Backstage in einen Streit geraten und dabei tödlich verletzt worden, hieß es übereinstimmend. „Ich kann sein Ableben bestätigen”, sagte ein Sprecher von Drakeo the Ruler, Scott Jawson, dem Sender CNN. Der Rapper sollte bei dem Musikfestival „Once Upon a Time” am Samstag neben Hip-Hop-Größen wie Snoop Dogg, Ice Cube und 50 Cent auftreten.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!