Nach Abrüstungsgespräch in Wien neues Treffen geplant

Abrüstungstreffen       -  Billingslea (l-r), Launsky-Tieffenthal und Sergej Rjabkow in Wien.
Foto: Anastasia Goryaeva/PRESS SERVICE EMBASSY OF RUSSIA/dpa | Billingslea (l-r), Launsky-Tieffenthal und Sergej Rjabkow in Wien.

Unter erheblichem Zeitdruck wollen die USA und Russland ihre Gespräche über die Rettung des letzten großen Abrüstungsabkommens fortsetzen. Nach einem rund zehnstündigen Treffen in Wien wurden Arbeitsgruppen eingesetzt, die technische Fragen vor neuen Beratungen wohl Ende Juli oder Anfang August klären sollen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung