Venezuela: Opposition steuert auf Niederlage zu

Parlamentswahl       -  Sicherheitspersonal in Caracas bewacht eine Wahlstation. Mitten in einer schweren politischen und wirtschaftlichen Krise wählen die Venezolaner am 6. Dezember ein neues Parlament.
Foto: Ariana Cubillos/AP/dpa | Sicherheitspersonal in Caracas bewacht eine Wahlstation. Mitten in einer schweren politischen und wirtschaftlichen Krise wählen die Venezolaner am 6. Dezember ein neues Parlament.

Mitten in einer schweren politischen und wirtschaftlichen Krise haben die Venezolaner ein neues Parlament gewählt. Beobachter gingen davon aus, dass die sozialistische Partei PSUV von Präsident Nicolás Maduro die Mehrheit erzielen dürfte. Große Teile der Opposition boykottierten die Abstimmung am Sonntag, weil sie mit Betrug rechneten. Die Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) hatte bereits vor der Wahl erklärt, die Voraussetzungen für eine freie und faire Wahl seien nicht gegeben. Maduro rief die internationale Gemeinschaft dazu auf, das Wahlergebnis zu akzeptieren. „Wir respektieren das ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung