Verfassungsschutz: Institut für Staatspolitik rechtsextrem

Institut für Staatspolitik       -  Das Archivfoto zeigt den rechten Verleger Götz Kubitschek.
Foto: picture alliance / dpa | Das Archivfoto zeigt den rechten Verleger Götz Kubitschek.

Der Verfassungsschutz hat das im Süden von Sachsen-Anhalt ansässige Institut für Staatspolitik als „gesichert” rechtsextreme Gruppierung eingestuft. Das geht aus einem am Dienstag veröffentlichten Bericht des sachsen-anhaltischen Verfassungsschutzes für 2020 hervor. Der Verein vertrete „rassistische und biologistische Sichtweisen” und sei ein „geistiges Gravitationszentrum” der Neuen Rechten in ganz Deutschland. Zunächst hatte die „Mitteldeutsche Zeitung” berichtet.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung