MP+Viele Hinweise, aber keine heiße Spur zu RAF-Terroristen

Fahndung nach Ex-RAF-Terroristen       -  Der Tatort des Überfalls auf einen Geldtransporter auf dem Parkplatz vor einer Filiale des Dänischen Bettenlagers in Cremlingen.
Foto: picture alliance / dpa | Der Tatort des Überfalls auf einen Geldtransporter auf dem Parkplatz vor einer Filiale des Dänischen Bettenlagers in Cremlingen.

Das Landeskriminalamt Niedersachsen hat nach einer europaweiten Fahndung im vergangenen Jahr 206 Hinweise auf drei untergetauchte Ex-Terroristen der Rote Armee Fraktion (RAF) erhalten. „Die Hinweise zu den Gesuchten kommen aus vielen europäischen Staaten und teilweise auch aus Ländern außerhalb der EU”, sagte eine LKA-Sprecherin in Hannover. Gefahndet wird nach Ernst-Volker Staub (66), Burkhard Garweg (52) und Daniela Klette (62). Sie sollen der linksterroristischen RAF angehört haben, werden aber auch wegen einer Serie von zwölf Raubüberfällen von 1999 bis 2016 gesucht. Vor fünf Jahren am ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!