Bummeln mit Abstand und Maske - Weihnachtsmärkte öffnen

Weihnachtsmarkt Dortmund       -  Rund 45 Meter ist der XL-Weihnachtsbaum hoch, der den Dortmunder Weihnachtsmarkt prägt.
Foto: Bernd Thissen/dpa | Rund 45 Meter ist der XL-Weihnachtsbaum hoch, der den Dortmunder Weihnachtsmarkt prägt.

Glühwein, Mandeln, Kunsthandwerk - aber nicht für alle: Am Montag nach Totensonntag haben viele Weihnachtsmärkte in Deutschland mit Kontrollen oder Maskenpflicht begonnen. In Teilen der Republik blieben die Märkte am traditionellen Eröffnungstag aber auch ganz geschlossen. Das Land ist gespalten: Berühmte Märkte wie Nürnberg, Dresden und München wurden wegen hoher Corona-Zahlen kurzfristig abgesagt. In einigen Städten wie Essen, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf oder auch Freiburg sowie Teilen Berlins und Hamburgs laufen längst Märkte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!