Emirat: Brennbare Fassade begünstigte Brand in Wolkenkratzer

Flammen       -  Ein Feuer brennt an der Seite des Hochhauses in Schardscha.
Foto: Jon Gambrell/AP/dpa | Ein Feuer brennt an der Seite des Hochhauses in Schardscha.

Der Großbrand in einem Wolkenkratzer der Stadt Schardscha im gleichnamigen Emirat ist lokalen Behörden zufolge durch eine leicht brennbare Außenverkleidung begünstigt worden. Es handele sich um ein Material, mit dem auch die Fassade des 2017 abgebrannten Londoner Grenfell-Hochhauses gebaut worden sei, meldete die in den Emiraten ansässige Zeitung „The National” am Mittwoch. Sie berief sich dabei auf den lokalen Zivilschutz und die Polizei in Schardscha. Bei dem Feuer waren am Vorabend zwölf Menschen verletzt worden, die meisten leicht, wie das Innenministerium der Vereinigten Arabischen Emirate ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung