MP+Youtuber „Drachenlord” muss zwei Jahre in Haft

Drachenlord       -  Der Youtuber „Drachenlord” im Landgericht Nürnberg-Fürth.
Foto: Daniel Karmann/dpa | Der Youtuber „Drachenlord” im Landgericht Nürnberg-Fürth.

Der Angeklagte blickt einfach weiter geradeaus, als die Kameras auf ihn gerichtet sind. Er hält sich nicht wie oft vor Gericht üblich einen Aktenordner vors Gesicht, um dieses zu verbergen. Wie er aussieht, wissen schließlich Tausende: groß, übergewichtig und mit einer Vorliebe für T-Shirts von Metal-Bands. Dem Youtuber „Drachenlord” folgen mehr als 150.000 Menschen. Viele davon aber nicht, weil sie ihn besonders toll finden. Sie sind sogenannte Hater - das Gegenteil von Fans. Seit Jahren streiten sich der „Drachenlord” und seine Hater - und das längst nicht mehr nur im Internet.

Weiterlesen mit MP+