Bundestag hat Corona-Regeln für den Herbst beschlossen

Bundestag       -  Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach gibt nach der Debatte zur Abstimmung zum COVID-19-Bevölkerungsschutz im Bundestag seine Stimme ab.
Foto: Wolfgang Kumm/dpa | Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach gibt nach der Debatte zur Abstimmung zum COVID-19-Bevölkerungsschutz im Bundestag seine Stimme ab.

Der Bundestag hat die Corona-Regeln für Herbst und Winter beschlossen. Das Gesetzespaket der Ampel-Koalition, das generell wieder schärfere Vorgaben zu Masken und Tests ermöglicht, erhielt am Donnerstag 386 Stimmen. 313 Abgeordnete stimmten dagegen, 3 enthielten sich. Nun muss der Bundesrat noch zustimmen. Die Regeln sollen ab dem 1. Oktober bis zum 7. April 2023 gelten. Mit den neuen Regeln soll einem befürchteten deutlichen Anstieg der Corona-Infektionen begegnet werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!