„Friedenspartei”: Grüne für Waffenlieferungen

Länderrat der Grünen       -  Omid Nouripour, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, spricht beim kleinen Parteitag der Grünen.
Foto: David Young/dpa | Omid Nouripour, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, spricht beim kleinen Parteitag der Grünen.

Die Grünen unterstützen mehr Geld für die Bundeswehr und die Lieferung auch schwerer Waffen an die Ukraine - lehnen das Zwei-Prozent-Ziel der Nato für Rüstungsausgaben aber ab. Einen entsprechenden Antrag beschlossen die Delegierten am Samstag bei einem kleinen Parteitag in Düsseldorf. Zuvor hatte Parteichef Omid Nouripour versprochen: „Wir werden immer Friedenspartei bleiben.” Die Grünen ringen sichtlich mit sich und ihrer Rolle als verantwortliche Regierungspartei im Bündnis mit SPD und FDP, Kulturstaatsministerin Claudia Roth sprach von „Situationen der ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!