Junger Rechtsextremist wegen Anschlagsplänen angeklagt

Polizei       -  Der junge Rechtsextremist aus Hessen wurde im September 2021 von der Polizei festgenommen.
Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild | Der junge Rechtsextremist aus Hessen wurde im September 2021 von der Polizei festgenommen.

Ein junger Rechtsextremist aus Nordhessen soll an der Gründung einer Terrorzelle gearbeitet und selbst Anschläge vorbereitet haben - nun hat die Bundesanwaltschaft Anklage erhoben. Der 20-Jährige habe bereits mögliche Ziele recherchiert und ein Gemisch mit einer Sprengkraft produziert, „die einen mit militärischem Sprengstoff in etwa vergleichbaren Wirkungsgrad erzielte”, teilte die Karlsruher Behörde am Mittwoch mit. Der Prozess gegen den Mann, der seit September in Untersuchungshaft sitzt, soll am Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt stattfinden. Ermittler fanden rassistisches ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!