MP+Wüsts Wahlparty zu laut: Ordnungsamt lässt Musik ausschalten

Hendrik Wüst       -  Wurde er mit „Schalalala”-Gesängen gefeiert: Wahlsieger Hendrik Wüst.
Foto: Oliver Berg/dpa | Wurde er mit „Schalalala”-Gesängen gefeiert: Wahlsieger Hendrik Wüst.

Die Wahlparty der CDU an der Düsseldorfer Parteizentrale hat gestern Abend Besuch vom Ordnungsamt bekommen - weil die Feier zu laut war. „Aufgrund von Beschwerden von Anwohnern wegen Lärmbelästigung” seien Einsatzkräfte des Ordnungsamts gegen 22.30 Uhr zu der Wahlparty ausgerückt, bestätigte ein Stadtsprecher der Deutschen Presse-Agentur. „Vor Ort wurde festgestellt, dass die Musik tatsächlich deutlich zu laut war. Die Verantwortlichen wurden belehrt, es wurde gebeten, die Musik abzustellen”, so der Sprecher. Auch bei der Polizei hatte es nach Angaben ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!