Stuttgart: Prorussischer Autokorso mit Fahnen und „Kalinka”

Demonstration in Stuttgart       -  Teilnehmer der prorussischen Demonstration in Stuttgart versammeln sich vor Beginn des Autokorsos.
Foto: Christoph Schmidt/dpa | Teilnehmer der prorussischen Demonstration in Stuttgart versammeln sich vor Beginn des Autokorsos.

In Stuttgart hat es am Samstag einen prorussischen Autokorso gegeben. Eine lange Autokolonne mit vielen russischen Fahnen auf den Motorhauben rollte durch die baden-württembergische Landeshauptstadt. Das Motto lautete: „Gegen die Diskriminierung russischsprechender Menschen”. Die Demonstranten forderten „Stopp Russophobia” und wandten sich „Gegen die Diskriminierung russischsprachiger Kinder in den Schulen”. Bevor sich die Kolonne in Bewegung setzte, wurde unter anderem die russische und die deutsche Nationalhymne abgespielt ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!