Queere Katholiken fordern offizielle Segnungen

Katholische Kirche       -  Rainer Teuber (rechts) und sein Mann Karl-Heinz Armeloh während eines Urlaubs. Teuber, Museumspädagoge am Essener Dom, engagiert sich für #OutInChurch und #liebegewinnt.
Foto: Rainer Teuber | Rainer Teuber (rechts) und sein Mann Karl-Heinz Armeloh während eines Urlaubs. Teuber, Museumspädagoge am Essener Dom, engagiert sich für #OutInChurch und #liebegewinnt.

Queere Katholiken fordern von der Kirche ein offizielles liturgisches Format zur Segnung gleichgeschlechtlicher Beziehungen. „Wir würden es gerne mit unserer Gemeinde, mit unserer Familie und unserem Freundeskreis in einer eigenen Feier begehen”, sagte Rainer Teuber, Museumspädagoge am Essener Dom und Mitglied der Initiativen #OutInChurch und #liebegewinnt, der Deutschen Presse-Agentur. „Auf keinen Fall wollen wir so etwas wie "Okay, wir machen das, aber hängen Sie's bitte nicht an die große Glocke". Mit dieser Heimlichkeit muss Schluss sein.” Rund um ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!