„Stehen fest an Finnlands Seite” - Steinmeier in Helsinki

Steinmeier und Niinistö       -  Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (l.) während der Pressekonferenz mit dem finnischen Präsidenten Sauli Niinistö.
Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa | Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (l.) während der Pressekonferenz mit dem finnischen Präsidenten Sauli Niinistö.

Es ist ein Solidaritätsbesuch bei einem durch den Ukraine-Krieg stark beunruhigten Freund: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Finnland, einem direkten Nachbarn Russlands, die volle Unterstützung Deutschlands zugesagt - auch für eine eventuelle Aufnahme in die Nato. „Meine Botschaft, mit der ich komme, ist ganz klar: Wir stehen fest an Finnlands Seite”, sagte er am Freitag bei einer Pressekonferenz mit dem finnischen Präsidenten Sauli Niinistö in Helsinki. Mit Blick auf die in Finnland lebhaft diskutierte Aufgabe seiner Neutralität und einem Eintritt in das westliche ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!