UN-Experte: Systemversagen bei Polizeigewalt in Deutschland

Nils Melzer       -  UN-Sonderberichterstatter Nils Melzer bei einer Pressekonferenz in Genf (Archivbild).
Foto: Salvatore Di Nolfi/KEYSTONE/dpa | UN-Sonderberichterstatter Nils Melzer bei einer Pressekonferenz in Genf (Archivbild).

In Deutschland gibt es beim Umgang mit Polizeigewalt nach Auffassung eines UN-Menschenrechtsexperten „Systemversagen”. Dieses Fazit zieht der bisherige UN-Sonderberichterstatter für Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung, Nils Melzer, aus einem Austausch mit der Bundesregierung, wie er der Deutschen Presse-Agentur sagt. Zuvor hatte „Die Welt” darüber berichtet. Die Bundesregierung widerspricht der Einschätzung. „Ein Muster übermäßiger Anwendung von Gewalt durch Polizeibeamte gegenüber Personen oder gegenüber ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!