Augsburg wirbt für „Fuggereien der Zukunft”

Pavillon 500 Jahre Fuggerei       -  Ein Holzhaus steht freischwebend neben dem Augustusbrunnen. In dem Pavillon auf dem Rathausplatz in Augsburg sollen mehrere Wochen lang zahlreiche Veranstaltung aus Anlass des Jubiläums der ältesten Sozialsiedlung der Welt stattfinden.
Foto: Stefan Puchner/dpa | Ein Holzhaus steht freischwebend neben dem Augustusbrunnen. In dem Pavillon auf dem Rathausplatz in Augsburg sollen mehrere Wochen lang zahlreiche Veranstaltung aus Anlass des Jubiläums der ältesten Sozialsiedlung der Welt stattfinden.

Mit einem futuristischen Holzpavillon auf dem Augsburger Rathausplatz feiert die Fuggerei als älteste Sozialsiedlung der Welt ihr 500-jähriges Bestehen. Der Pavillon wurde am Freitag fertiggestellt und soll in den kommenden Wochen den Rahmen für zahlreiche Veranstaltungen geben, bei denen es auch um die Umsetzung ähnlicher Sozialprojekte geht. Am Samstag wird EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (CDU) zu der offiziellen Eröffnung des Programms in Augsburg erwartet. Wegen Corona verschoben Das eigentliche Fuggerei-Jubiläum war bereits im vergangenen Jahr, wegen der Pandemie wurde die ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!