Einbruch ins Grüne Gewölbe: Technik erfasste Nummernschilder

Juwelendiebstahl Grünes Gewölbe       -  Justizbeamte, Anwälte und die Angeklagten warten im Gerichtssaal auf die Fortsetzung des Prozesses, in dem es um einen Juwelenraub geht.
Foto: Matthias Rietschel/Reuters Pool/dpa | Justizbeamte, Anwälte und die Angeklagten warten im Gerichtssaal auf die Fortsetzung des Prozesses, in dem es um einen Juwelenraub geht.

Im Zusammenhang mit dem Einbruch in das Grüne Gewölbe in Dresden haben Anlagen zur Erfassung von Autokennzeichen im November 2019 immer wieder Nummernschilder registriert, die etwas mit dem Fall zu tun haben könnten. Die Kennzeichen seien am Tattag und eine Woche zuvor meist in Dresden und auf der Autobahn 13 nach Berlin erfasst worden, ergab der Prozess um den Einbruch am Dresdner Landgericht am Freitag. An welchen Fahrzeugen sie sich befanden und ob möglicherweise die Angeklagten darin saßen, blieb offen. Zudem berichteten zwei Zeugen aus Dresden vom Diebstahl der Nummernschilder ihrer Autos. In einem Fall ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!