Rekord-Fund in Marokko: 31 Tonnen Cannabis beschlagnahmt

Cannabis       -  Eine Hanfpflanze: In Marokko hat die Polizei 31 Tonnen Cannabis beschlagnahmt.
Foto: Fabian Sommer/dpa | Eine Hanfpflanze: In Marokko hat die Polizei 31 Tonnen Cannabis beschlagnahmt.

Diese Razzia hat sich gelohnt: Polizisten haben in einem Lagerhaus der marokkanischen Hafenstadt Tanger 31 Tonnen Cannabis beschlagnahmt. Die Rekordmenge war unter anderem in Obst- und Gemüse-Nachbildungen versteckt, wie die die Staatsagentur MAP unter Berufung auf die Generaldirektion für Nationale Sicherheit meldete. Die Drogen sollten demnach wohl getarnt als Nahrungsmittel exportiert werden. Die Fahnder hätten zudem auch knapp 200 Kilogramm Haschisch aus einem Kühlwagen in dem Lagerhaus konfisziert, hieß es in der Mitteilung von Mittwochabend weiter. Als Haschisch wird das gepresste Harz aus der ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!