RKI registriert 72.051 Corona-Neuinfektionen

PCR-Labor       -  Eine medizinisch technische Assistentin bereitet in einem Labor die Bearbeitung von PCR-Tests vor.
Foto: Waltraud Grubitzsch/dpa-Zentralbild/dpa | Eine medizinisch technische Assistentin bereitet in einem Labor die Bearbeitung von PCR-Tests vor.

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz mit 407,4 angegeben. Am Vortag hatte der Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche bei 437,6 gelegen (Vorwoche: 507,1; Vormonat: 808,8). Allerdings liefert die Inzidenz kein vollständiges Bild der Infektionslage. Experten gehen seit einiger Zeit von einer hohen Zahl nicht vom RKI erfasster Fälle aus - wegen überlasteter Gesundheitsämter und weil nicht alle Infizierte einen PCR-Test machen lassen. Nur diese zählen in der Statistik. Zudem können Nachmeldungen oder Übermittlungsprobleme zu einer Verzerrung einzelner Tageswerte ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!