Sexismusvorwürfe auf dem Rummel - Debatte in Stuttgart

Abbildung einer Frau auf Frühlingsfest       -  An einem Geschäft auf dem Stuttgarter Frühlingsfest sind bunte Abbildungen angebracht, die nach Ansicht der Grünen-Fraktion im Stuttgarter Gemeinderat diskriminierend und sexistisch sein sollen.
Foto: Bernd Weißbrod/dpa | An einem Geschäft auf dem Stuttgarter Frühlingsfest sind bunte Abbildungen angebracht, die nach Ansicht der Grünen-Fraktion im Stuttgarter Gemeinderat diskriminierend und sexistisch sein sollen.

Sexismus auf der Kirmes: Das wird gerade im Südwesten diskutiert. Genauer gesagt: Welche Bilder auf dem Stuttgarter Frühlingsfest sind sexistisch und welche nicht? Um darüber zu entscheiden, wollen sich der Schaustellerverband Südwest Stuttgart und die Grünen-Fraktion im Stuttgarter Gemeinderat am Donnerstag auf dem Wasen treffen. Dies sei der beste Weg zu einer Lösung für alle, sagte der Vorsitzende des Schaustellerverbandes Südwest Stuttgart, Mark Roschmann. Als „sexistisch” und „diskriminierend” bezeichneten die Grünen einige Bilder an Fahrgeschäften ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!